Einschulung-Gottesdienst

Zu Beginn des neuen Grundschuljahrgangs versammeln sich die Familien mit ihren Kindern in der Verlaatjer Kirche. Ein bunter Gottesdienst stimmt sie auf den neuen Lebensabschnitt ein und bittet um Gottes Segen. "Wir werden immer größer" - so heißt es in dem Kinderlied. Und das ist gewiss: größer, kundiger, erfahrener, belesener, kenntnisreicher. Die Schule - ein Welt der schier unersättlichen Aufgaben und Herausforderungen. Mögen die Mädchen und Jungen ihnen mit Spass und Freude am Lernen immer mehr gewachsen sein.

Kleidersammlung

Rund 150 Säcke mit Altkleidern wurden von den Gemeindegliedern in diesem Jahr für die Brockensammlung Bethel abgegeben.

"Lobt ihn mit Posaunenklang"

Auch wenn es „Posaunenchor“ heißt, so spielen die 13 Bläserinnen und Bläser im Alter von 10-70 Jahren in Wirklichheit verschiedene Blechblasinstrumente. Neben Posaunen sind es Trompeten, Hörner und eine Tuba. Das Repertoire reicht von klassischen Psalmen und Chorälen über freie Bläserstücke bekannter und weniger bekannter Komponisten bis hin zu Volksmusik, Folklore und Pop. Der Chor gestaltet Gottesdienste in verschiedenen Gemeinden mit, er spielt kleine Ständchen zum Seniorengeburtstag (zum 80., 85. und ab 90 jedes Jahr) sowie bei Ehejubiläen (ab Goldener Hochzeit). Dazu kommen Auftritte im Krankenhaus, im Altenzentrum, bei Bibelwochen im Rheiderland hinzu. Jährlich sind es rund 45 Einsätze mit dem Ziel, die Menschen zu erfreuen, der Gemeinde zu dienen und Gott zu loben. Das ist in Ditzumerverlaat schon mindestens seit 1895 der Fall, also seit mehr als 120 Jahren. Die Freude am Musizieren ist dabei wichtig, aber auch die Gemeinschaft im Chor, Zeit zum Gespräch und zum gemütlichen Beisammensein. Geprobt wird dienstags von 19.00 Uhr bis 20.15 Uhr im Gemeindehaus. Anfänger (auch ohne Vorkenntnisse) sind jederzeit willkommen. Freie Instrumente stehen für sie zur Verfügung und Kosten entstehen keine. Weitere Informationen gibt bei Uwe Koenen (04959-915867) oder Dirk Janssen (04953-1701)

Seniorenkreis

Einmal im Monat trifft sich der Seniorenkreis der Gemeinde zum gemütlichen Beisammensein bei Tee und Kuchen. Dabei wird geklönt, einem Vortrag gelauscht, ein Film betrachtet, Bingo gespielt, gebastelt, gebetet und gesungen. Im Frühling und im Herbst kommt regelmäßig die kreative Seite zum Vorschein.

 

Besuchsdienst

Das neue Team für Geburtstagsbesuche hat seinen Dienst aufgenommen. Ab sofort werden die Jubilarinnen und Jubilare ab dem 80. Geburtstag zu ihrem hohen Festtage von einem gemischten Team besucht. Die Reihe beginnt am 80. Geburtstag durch Pastor Michael Groothues. Dann folgt vom 81. bis zum 84. Geburtstag jeweils ein Mitglied des Teams. Es sind die Verlaatjerinnen Eva Schweinsberg, Alide Reck aus Leer, Elke Reck und Immine Derr. Ab dem 85. Geburtstag übernimmt wieder Pastor Groothues die Überbringung der Glück- und Segenswünsche der Kirchengemeinde. Mit dem neuen Team schließt sich Verlaat an die Besuchsregelung der Nachbarkirche in Bunde an. Auch dort ist seit langem ein Besuchsdienstkreis aktiv, der die Geburtstagsbesuche zwischen dem 81. und 84. Geburtstag übernommen hat, um die Pastoren bei ihrer Seelsorge-Tätigkeit zu unterstützen. Ausgeschieden aus dem kirchlichen Besuchsdienst ist Edith Wirtjes, die als Mitglied im Vorstand der Diakoniestation Bunde-Jemgum eine neue ehrenamtliche Aufgabe übernommen hat.

Herbstbasteln

Mit kreativem Material Psalm 23 "Der Herr ist mein Hirte" gestalten. Konfirmanden haben ihre eigenen Ideen, wie das aussehen könnte.

"Klangflut"

"Thank you, Lord"

"Klangflut" ist der neue Name des ehemaligen Chorprojekts „Nördliches Rheiderland“. Unter der Leitung von Gabor Klink-Spekker werden im Chor Stücke aus den Bereichen Gospel, Rock, Pop und geistliche Musik einstudiert. Alle, die Spaß am Singen in der Gemeinschaft haben, sind sehr herzlich willkommen. Geübt wird vierzehntägig Montagabend ab 20.00 Uhr im Gemeindehaus, Kontakt: 04959/912135 oder 04959/915611.

Konfirmanden

Konfirmanden sind der Nachwuchs der Gemeinde

Zwei Jahre dauert der Konfirmandenunterricht in Ditzumerverlaat. Die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 11-14 Jahre alt. Traditionell gehören Bibel, Gesangbuch und Katechismus zu den Grundlagen. Aber auch aktuelle Themen und Projekte werden erarbeitet. Eine Wochenend-Freizeit ist Teil des Unterrichts. Der Gottesdienst zur Konfirmation ist zwei Wochen vor Pfingsten.

Konfirmanden-Freizeit

Auf dem Turm der Alten Kirche

Während ihrer Wochenend-Freizeit in Nordhorn bestiegen die Konfirmanden den Turm der Alten Kirche.

40 Jahre - Singen für Gott und die Welt

Im Jahre 1975 wurde der Frauengitarrenchor unter Pastor Dr. Alfred Rauhaus ins Leben gerufen. Seit den Anfängen sind 40 Jahre vergangen. Die Gruppe ist bis heute aktiv. Übungsabende im Gemeindehaus und gelegentliche Auftritte im Gottesdienst oder bei Geburtstagen gehören zum Programm. Christliches und volkstümliches Liedgut stehen im Vordergrund. Die Leitung hat Gerta Weber (hinten rechts auf dem Foto). Nebenbei bemerkt: die Leiterin des Gitarrenchors ist auch die Besitzerin und Betreiberin des einzigen noch verbliebenen Schuhgeschäfts am Ort.

Krimi-Lesung

Der Autor der Oldenburg-Krimis Manfred Brüning war zu Gast beim Gemeindefest 2017. Dabei wurde eine Wohnzimmer-Lesung mit ihm verlost.