In Amt und Würden

Der Vorstand der Kirchengemeinde heißt bei den Reformierten traditionell "Kirchenrat" oder lateinisch "Presbyterium." Die Mitglieder nennen sich "Kirchenälteste", was nicht auf das Alter, wohl aber auf die verantwortliche Position hinweist. Der Kirchenrat besteht aus mindestens vier Mitgliedern und führt zusammen mit dem diensttuenden Geistlichen die Geschäfte der Gemeinde. Jeder hat eine Stimme, auch der Theologe. Die Sitzungen finden meist einmal monatlich statt, über die Ergebnisse wird Protokoll geführt. Gewählt wird alle drei Jahre, dann wird die Hälfte der Mitglieder ausgetauscht. Eine Verlängerung der Amtszeit ist auf Wunsch auch machbar. Zum Verlaatjer Kirchenrat gehören gegenwärtig Pastor Michael Groothues, Jörg Janssen, Bianka Schröder, Janna Striek und Okka Janssen. Sie sind auf dem Bild von links nach rechts zu sehen. Auf dem Foto von der Einführung folgen die Mitglieder des Moderamens Synodalverband Rheiderland: Hilde Otter, Wolfgang Philipps, Peter Freesemann und Präses Manfred Gerke. Foto: Anja Watermülder